Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Vorschulkinder, die das Musical aufgeführt haben, mit Angelika Blohm, Vanessa Mommsen und Astrid Gropp (hinten von links).

Einige der Spenderinnen und Spender für das neue Flugzeug-Klettergerüst.

Jetzt frei zum Spielen: Das neue Flugzeug-Klettergerüst der Kita Bahndammzwerge Osterrönfeld.

17.06.2019

Osterrönfeld – Bei diesem Sommerfest werden alle Kinder der Kita zu Fischen. Sie drehen sich und singen – unterstützt von den Erzieherinnen – den Fischetanz. Das Lied gibt es zur Begrüßung und dann noch einmal zum Abschluss des Musicals „Der Regenbogenfisch“ von Markus Pfister und Detlev Jöcker. Das Musical ist der Höhepunkt des diesjährigen Sommerfests der Evangelischen Kita Bahndammzwerge in Osterrönfeld.

Die Vorschulkinder, die gemeinsam mit Kita-Leiterin Angelika Blohm und drei Erzieherinnen das Musical aufführen, können den kühlen Schluck – gluck, gluck – den sie besingen, gut gebrauchen. Denn es ist heiß, die Sonne scheint in Osterrönfeld passend zum Sommerfest. Die kleinen Fische auf der offenen Bühne bekommen immer wieder Getränke gereicht. So gestärkt erzählen sie die Geschichte vom Regenbogenfisch, den die anderen Fische für seine schönen Glitzerschuppen bewundern. Sie hätten auch gerne eine. Abgeben will er sie nicht, denn „wie könnte ich ohne meine Glitzerschuppen glücklich sein“. Aber mit ihnen wird er es auch nicht. Kein Fisch will mit ihm spielen.

Erst als der Regenbogenfisch den Rat des Kraken folgt, der wie alle Kinder stilecht verkleidet ist und am Rand der Bühne auf seinen großen Auftritt wartet, wendet sich das Blatt. Am Ende verteilt der Regenbogenfisch seine Schuppen an alle kleinen Fisch, behält selbst nur einen und alle sind glücklich. Das Publikum aus den anderen Kitakindern, Geschwistern, Eltern, Großeltern und Freunden, spendet langanhaltenden Beifall.

Den gibt es zuvor auch für die Spenderinnen und Spender, die die Anschaffung des neuen Flugzeug-Klettergerüsts ermöglicht haben. Angelika Blohm ruft sie noch einmal einzeln auf die Bühne, die Kinder sangen „Wer will fleißige Geldspender seh’n, der muss in die Kita geh’n“ und dann wird das Spielgerät freigegeben. Die Kinder nutzen es gleich, es wird geklettert, gerutscht und das Lenkrad gedreht. Aber es gibt noch mehr Spiele auf dem weiträumigen Freigelände am Bahndamm aber auch kühle Getränke, Essen und Trinken. Auch die Erwachsenen konnten sich mit den zahlreichen Kuchen – gespendet von den wie immer engagierten Eltern – und alle feiern gemeinsam ein gelungenes Fest bei bestem Wetter.

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen gibt es auf der Seite Datenschutz.