Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Für Gottesdienste bleiben die Kirchentüren vorerst geschlossen - hier Eckernfördes St. Nicolaikirche. - Foto: KKRE / S. Harms

13.03.2020

Rendsburg/Eckernförde – Alle Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen im Kreis Rendsburg-Eckernförde müssen bis auf Weiteres abgesagt werden. Dies hat der Landrat verfügt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. „Veranstaltungen von Religionen und Weltanschauungen, wie Gottesdienste, werden untersagt", heißt es in der Allgemeinverfügung. Sie gilt zunächst bis zum 19. April, dem Ende der schleswig-holsteinischen Osterferien.

Alle Feiern wie Taufe, Eheschließung oder Konfirmation müssen verschoben werden. Bei Erd- und Urnenbestattungen können die Trauerfeiern nur noch im engsten Kreis am Grab stattfinden. Von der Verfügung betroffen sind auch die Veranstaltungen des Zentrums für Kirchliche Dienste mit der Evangelischen Familienbildungsstätte in Rendsburg, die ebenfalls bis zum Ende der Osterferien nicht stattfinden werden. Der Kita-Betrieb hingegen wird zunächst im Notbetrieb aufrechterhalten.

Auch das Osterfest betroffen

In den Zeitraum der Verfügung fällt auch das das Osterfest. "Christus ist auferstanden: Diese frohe Botschaft werden wir erstmalig nicht gemeinsam in Gottesdiensten feiern können", sagt Propst Matthias Krüger. "Und doch gilt sie uns und allen Menschen. Wir sprechen sie uns zu: in der Familie, persönlich am Telefon, in Radio, Fernsehen und Internet. Und wir entzünden die Osterkerze." Propst Sönke Funck ergänzt: "Ich halte diese Maßnahme des Kreises für notwendig und bin dankbar für ein entschlossenes Handeln der staatlichen Behörden. Es gibt den Menschen und auch uns als in der Kirche Verantwortlichen Orientierung in diesen schwierigen Zeiten. Wir sind in dieser Situation herausgefordert, andere Formen zu finden für Beistand, Seelsorge und Nächstenliebe. Dies ist gerade jetzt notwendig.“

Der Kirchenkreis ist auch Träger von 13 Kindertagesstätten. Der Beschluss der Landesregierung, ab Montag Schulen und Kitas zu schließen, betrifft daher zwar auch die entsprechenden Einrichtungen des Kirchenkreises. Die Landesregierung hat aber verfügt, dass eine Betreuung bis Freitag, den 20.3. möglich sein soll, wenn als Voraussetzung gegeben ist: „beide Eltern [arbeiten] oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können“. Daher bleiben die Kitas vorerst offen für die Kinder dieser Eltern. Denn für Karen Jensen, Leiterin des Zentrums für Kirchliche Dienste und des Fachbereichs Kindertagesstätten, stellt sich ein praktisches Problem: „Ob das die Eltern unserer Kitas betrifft, können wir erst in der nächsten Woche abschließend überprüfen.“ Das weitere Vorgehen leite sich von den entsprechenden Vorgaben seitens der Behörden ab.

Kitas Montag geöffnet - FBS geschlossen

Die Arbeitsbereiche des Zentrums für Kirchliche Dienste sowie die Evangelische Familienbildungsstätte hingegen sagen alle Veranstaltungen ab: „Viele der Menschen, die unsere Angebote wahrnehmen, kommen aus der Risikogruppe. Wir wollen hier unserer Fürsorgepflicht nachkommen und unseren Beitrag leisten, die Verbreitung des Virus einzudämmen“, so Jensen. Dieser Entschluss betrifft sämtliche Veranstaltungen, die in den Räumlichkeiten Am Margarethenhof 41 in Rendsburg geplant gewesen wären.

Mit seinen Maßnahmen geht der Kirchenkreis über die Beschlüsse der evangelischen Nordkirche und des katholischen Erstbistums Hamburg hinaus. Beide Kirchen hatten sich darauf verständigt, zunächst für das kommende Wochenende alle Gottesdienste in Norddeutschland abzusagen. Die Absage betrifft die Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Als einzige Ausnahme werden Taufen und Trauungen genannt. Wenn diese "in einem kleineren Kreis" stattfinden, müssten sie nicht verschoben werden.


Hintergrundinformationen:

Erlass des Landes Schleswig-Holstein: https://tinyurl.com/ukryrky
Verfügung des Kreises Rendsburg-Eckernförde: https://tinyurl.com/wgml7sx


Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen gibt es auf der Seite Datenschutz.